Jens Düppe

Jens Düppe lebt in Köln und spielt als Schlagzeuger in zahlreichen international tätigen Formationen. Düppe leitet und konzeptioniert seit 2010 die Improvisations- Konzertreihe Kommunikation9, welche Musikkulturen verbindend und kunstgenreübergreifend in und um Köln stattfindet und von öffentlicher Hand getragen ist. Als Bandleader und Komponist rief er die „Jenesch Akustik Band“ ins Leben und das frei – improvisierende Elektronik Duo NEOFOBIC.

Im edukativen Bereich hat Düppe mit dem Improvisationszyklus „lifecycle of a star“ ein Schulprojekt für Kinder und Jugendliche geschaffen. Ziel ist das Nahe bringen von Improvisation ohne die Grenzen eines Musikstils. Mit diesem Projekt war Düppe auch als externer Dozent an der MHMK (Macromedia Hochschule) in Köln tätig. Im Bereich des Schlagzeugspielens entwickelte Düppe eine allgemeine Zusammenfassung für Schlagzeug, welche als Basis dient für das Erlernen dieses Instrumentes. Düppe wurde als Dozent eingeladen für den nationalen Nachwuchsförderpreis des Deutschen Musikrates „Jugend Jazzt“ und die deutsche Jugend Big Band, das „Bundesjazzorchester“.

2006 bis 2008 war er Schlagzeugdozent des Bundesjazzorchesters. Er lebt in Köln.

Für das GOETHE Institut war Düppe bereits in allen 5 Kontinenten tätig, mit wechselnden Besetzungen und Projekten.

Jens Düppe kommt ursprünglich aus Schwäbisch Gmünd in Süd-Deutschland. Er bekam früh Klavierunterricht, begann mit 10 Jahren Schlagzeug zu lernen und studierte bis 2002 Jazz an den Musikhochschulen in Weimar, Amsterdam und Ney York City. Düppe war lange Zeit Mitglied des Bundesjugendjazzorchesters (BuJazzO). 2003 holte ihn Albert Mangelsdorff ins Deutsch-Französische Jazz Ensemble und arbeitete daraufhin mit Düppe zusammen im Mangelsdorf-Dauner Quintett.

Er ist Mitglied von Matthias Schriefls Quartett Shreefpunk, des Cologne Contemporary Jazz Orchestra und der Bands von Oliver Leicht, Matthias Bergmann und Pascal Schumacher. Weiterhin spielt er mit dem bulgarischen Pianisten Dimitar Bodurov, der Folklore seiner Heimat mit Jazz verschneidet, im Trio und im DuoNeofobic.

Er konzertierte u.a. mit Maria Schneider, Kenny Werner, Lee Konitz, Toots Thielemans, Ack van Rooyen, Charlie Mariano, Bert Joris, Scott Hamilton, Ferdinand Povel, Markus Stockhausen, Caroline Thon, der NDR Bigband und der hr-Bigband. Auch nahm er mit Tom Gaebel, Annette Neuffer, Lars Duppler, Olaf Polziehn, Stefan Karl Schmid und Franz Sackenheim auf.

Quellen: www.jensdueppe.de; Wikipedia
Foto: Gerhard Richter, Köln