Schlagwort-Archive: Bodek Janke

JAZZ-O-RAMA IM ARTHEATER: PROGRAMM IM DEZEMBER 2017

Jeden Dienstag wird im Artheater, Köln, ein Jazz-Abend vom Feinsten veranstaltet. Jazz-O-Rama. Nach einem Opening Act besteht die Möglichkeit mit Könnern ihres Fachs, zu jammen.

Jazz-O-Rama Programm im Dezember 2017

5.12. 21:30h, My Little Cello
„Jazz-Cello? Cello-Jazz!“

Conrad Noll – Cello
Leo Engels – Gitarre
Örn Ingi Unnsteinsson – E-Bass
Jan Philipp – Schlagzeug

12.12. 21:30h, Moving Krippenspielers
„die wahrlich frohe Botschaft“

Alex Morsey – Maria und Bässe,
Marcel Kolvenbach – Josef und Schlagzeug,
Michl Engl – Erzengl. Bassposaune, Euphonium, Tubas und Tanz
Simon Rummel – Heiliger Geist, Bratsche, Keyboard, Klavier und Tanz
Claudia Schwab – Stern, Gesang, Geige, Flügelhorn & Flöte
Bodek Janke – König Herodes, Asylant ausm Morgenland und Schlagzeug
Matthias Schriefl – Jesus, Bariton-Sax, Holz und viel Blech
Alle Akteure sind auch begeisterte Sänger.
Gäste: die redlichen Hirten und die Trompeten von Jericho

19.12. 21:30h
Peter Kahlenborn Trio trifft Gille & Landfermann,
“Fanta Kolloquium!”

Sebastian Gille – Tenorsaxofon
Tobias Hoffmann – Gitarre
Ralph Beerkircher – Gitarre
Robert Landfermann – Bass
Peter Kahlenborn – Schlagzeug

26.12.
WEIHNACHTEN

kein Jazz-O-Rama

JAZZ-O-RAMA IM ARTHEATER: PROGRAMM IM MÄRZ 2016

Jeden Dienstag  wird im Artheater, Köln, ein Jazz-Abend vom Feisten veranstaltet. Jazz-O-Rama. Nach einem Openig Act besteht die Möglichkeit mit Könnern ihres Fachs, zu jammen.

1.3.,  21:30h
emißatett’s love special – my hort is beating

elisabeth fügemann – cello
matthias muche – posaune
robert landfermann – bass
philip zoubek – synth.
etienne nillesen – drums

 

8.3.,  21:30h
sebby stardust spiders along the watchtower from mars”

sebastian gramss – kontrabass
florian herzog – kontrabass
jonas engel – saxophon
fabian arends – schlagzeug

 

15.3. , 21:30h
urbanic cycles reloaded  – el tiempo es una rosa

zuzana leharova: vln
veit lange: cello
theresia phillip: as
leonard huhn: as
nils tegen: piano
sebastian nickoll: perc
dominik mahnig: dr
joscha oetz: b

 

22.3.,  21:30h
the amithias project – fresh fruits from bangalore!

amith nadig – flutes
matthias schriefl – trp / flgh
alex morsey – bass & tuba
bodek janke – drums & tabla
ramesh shotham – south indian percussion

29.3.,  21.30h
poseidon’s construkction “happy with what you have to be happy with”

leonhard huhn as,synth
paul hubweber tb
sebastian müller g
reza askari b
etienne nilleson d

JAZZ-O-RAMA IM ARTHEATER: PROGRAMM IM FEBRUAR 2016

Jeden Dienstag  wird im Artheater, Köln, ein Jazz-Abend vom Feisten veranstaltet. Jazz-O-Rama. Nach einem Openig Act besteht die Möglichkeit mit Könnern ihres Fachs, zu jammen.

2.2. um 21:30 h
ladezone – „voll bepackt mit schönen sachen”

anna-lena schnabel (as)
moritz wesp (tb)
nicola hein (git)
alex dawo (b)
leif berger (dr)

9.2. um 21:30 h
back from india  – „cino plays everything”

matthias schriefl – trp
cino palagliésu – all instruments
bodek janke – dr / tabla / perc
ramesh shotham – perc

16.2. um 21:30 h
trio deluxe feat. sabeth pérez & martin gasser
“hauptmann ist dawo berger spielt”

sabeth pérez voc
martin gasser as
felix hauptmann p
alex dawo b
leif berger dr

23.2. um 21:30 h
nathan ott’s 4phonic – „klein hamburg in köln”

niels klein – sax
sebastian gille – sax
robert landfermann – bass
nathan ott – drums

Joscha Oetz: Perfektomat

Joscha Oetz

Perfektomat

Klaeng 007

Der Kölner Bassist und Komponist Joscha Oetz ist nach langjährigen Aufenthalten in Kalifornien und Peru wieder nach Köln zurückgekehrt. Die vorliegende CD reflektiert vor allem seine peruanischen Erfahrungen mit einer kraftvollen rhythmusbetonten Musik in acht Eigenkompositionen. Dazu hat Oetz die in Deutschland lebende Peruanerin Laura Robles am Cajon und den mit allen weltmusikalischen Wassern bestens vertrauten Bodek Janke am Schlagzeug in seine Band gebeten. Gemeinsam schaffen die drei ein Feuerwerk an faszinierenden Rhythmen, die man in Deutschland kaum kennt. In „Perfect Grey“ ist das der Festejo-Rhythmus, zu dem Johannes Lauer die Quijada bedient, die aus einem Eselsgebiss besteht. In „Caral“ spielt Simon Nabatov, sonst eher als Avantgarde-Pianist bekannt, ein ausdrucksstarkes Solo über dem trägen Lando-Rhythmus. Hier wie auch in einigen weiteren Stücken bringt Saxofonist Niels Klein eine willkommene Coolness in die heiße Musik. „Eastern Presence“ ist schließlich eine Verbeugung vor dem gebürtigen Russen Nabatov und vor Janke mit polnischen und russischen Vorfahren, die beide eine verblüffende Affinität zu den peruanischen Rhythmen demonstrieren. Bei allem weltmusikalischen Hintergrund bietet diese CD mitreißenden „Real Jazz“ auf höchstem Niveau und ist ein Top-Kandidat für die üblichen Jahresbestenlisten.

Jazz-o-Rama im Artheater – Jeden Dienstag

Matthias Schriefl veranstaltet jeden Dienstag im Artheater, Köln, einen Jazz-Abend vom Feisten. Nach einem Openig Act besteht die Möglichkeit mit Könnern ihres Fachs, zu jammen.

Hier ist das Monatsprogramm für Oktober:

7.10. 21:30h
Indian Sounds
„Flöten-Klänge aus Bangalore”
Amith Nadig (Bansuri = indische Flöte)
Matthias Schriefl (fast alle Blechblasinstrumente)
Gero Körner (viele Tasteninstrumente)
Bodek Janke (fast alle Perkussions-Instrumente, Drums)

14.10. 21:30h
Herzog’s “Kern”
“Acoustic Cool Free Jazz Odd Meter Pop Quartet”
Filippa Gojo – Vocals
Christoph Möckel – Bassklarinette
Etienne Nillesen – Drums
Florian Herzog – Kontrabass

21.10. 21:30h
Düppes Akustik 2
“preparing the great show!”
Jens Düppe – Schlagzeug & Kompositionen
Janning Truemann – Zugposaune
Jürgen Freidrich – Klavier des ARTheaters
Volker Heinze – Kontrabass

28.10. 21:30h
Klaus Heidenreich Group
“junge Musik von jung gebliebenen”
Klaus Heidenreich, tb
Matthias Erlewein, sax
David Helm, b
Fabian Arends, dr