Schlagwort-Archive: Tamara Lukasheva

JAZZ-O-RAMA IM ARTHEATER: PROGRAMM IM OKTOBER 2017

Jeden Dienstag wird im Artheater, Köln, ein Jazz-Abend vom Feinsten veranstaltet. Jazz-O-Rama. Nach einem Opening Act besteht die Möglichkeit mit Könnern ihres Fachs, zu jammen.

Jazz-O-Rama Programm im Oktober 2017

3.10. 21:30h
Robert Landfermann Group
„friends from Berlin”

Wanja Slavin – Altsax
Christian Weidner – Altsax
Johannes Lauer – Posaune
Robert Landfermann – Bass
Jonas Burgwinkel – Drums

10.10. 21:30h
GILLE · HELD · RAMOND · CARPIO
„Irishman in Cologne”

Sebastian Gille – Saxophone
Pablo Held – Klavier
Christian Ramond – Bass
Sean Carpio – Schlagzeug

17.10. 21:30h
Matria
“back in town”

Tamara Luhasheva voc, p,
Matthias Schriefl fast alle Blechblasinstrumente
+ Überraschungsgäste

24.10. 21:30h
First Circle
“GLÄÜÖ – releasing the CD!”

Victor Fox – tenorsaxofon
Roger Kintopf – bass
Felix Ambach – drums

JAZZ-O-RAMA IM ARTHEATER: PROGRAMM IM FEBRUAR 2017

Jeden Dienstag wird im Artheater, Köln, ein Jazz-Abend vom Feinsten veranstaltet. Jazz-O-Rama. Nach einem Opening Act besteht die Möglichkeit mit Könnern ihres Fachs, zu jammen.

Jazz-O-Rama Programm im Februar

7.2.
Matthias Schriefl feat. Tamara Lukasheva
„Musik wie im Himmel”

Tamara Lukasheva – voc, p
Matthias Schriefl – trp, flgh, alphorn
Reza Askari b
Silvio Morger dr

14.2.
Gille moves to Köln
„Introducing the new Jazz-O-Rama Member”

Sebastian Gille – sax
Sebastian Sternal – piano
Robert Landfermann – bass
Fabian Arends – drums

21.2.
Hoffmann/Helm/Philipp
“Einfach mal einen Gang runter schalten”

Tobias Hoffmann – Gitarre
David Helm – Bass
Jan Philipp – Schlagzeug

28.2.
Quintett 11000
“Somewhere over the rainbow”

Maika Küster: Gesang
Jannis Sicker: Git arrested
Michall Knippschild: SchlagZeug
Reza Askari: Bass
Fabian Neubauer: Klavier

JAZZ-O-RAMA IM ARTHEATER: PROGRAMM IM JUNI 2016

Jeden Dienstag  wird im Artheater, Köln, ein Jazz-Abend vom Feisten veranstaltet. Jazz-O-Rama. Nach einem Opening Act besteht die Möglichkeit mit Könnern ihres Fachs, zu jammen.

07.06.,  21.30 h
stein/nadolny group
„jazz at artheater”

bastian stein – trompete
matthias nadolny – saxofon
robert landfermann – bass
silvio morger – schlagzeug

17.6.,  21:30 h
monk v tristano and co
”the old new”

frank gratkowski – sax
tamara lukasheva – voc.
joscha ötz – bass
jens düppe – drums

21.6.,  21:30 h
absolutely acoustic alex all stars
“welten tun sich auf! trau dich, es lohnt sich“

matthialex schriefl – trp / flgh
alex eckert – acc guitar
alex morsey – kontrabass

JAZZ-O-RAMA IM ARTHEATER: PROGRAMM IM Mai 2016

Jeden Dienstag  wird im Artheater, Köln, ein Jazz-Abend vom Feisten veranstaltet. Jazz-O-Rama. Nach einem Opening Act besteht die Möglichkeit mit Könnern ihres Fachs, zu jammen.

3.5.,  21:30h
the groovy music lovers
„we love groovy music”

Johannes Ludwig – Altsax
Joris Roelofs – Bassklarinette
Johannes Felscher – Bass
Peter Kronreif – Drums

10.5., 21:30h
When Nancy met Georgy
“Swing time is better time”

Hannah Köpf – Gesang
Ron Cherian – Klavier
Johannes Behr – Gitarre
Dierk Peters – Vibraphon
Volker Heinze – Bass
Silvio Morger – Schlagzeug

17.5., 21:30h
Kaptain Kurt und seine swingende Kurkapelle
“Jazz vom Feinsten, dafür bürgen wir mit unseren Namen:”

Matthias Schriefl – trp
Tamara Lukasheva – voc
Alex Morsey – b, voc
Silvio Morger und Dominik Mahnig – dr

24.5., 21:30h
Das Quartett aus Köln
„Heute ist der Geburtstag der Mutter meines besten Freundes”

Albrecht Maurer – violine
Leonhard Huhn – sax
Robert Landfermann – bass
Dominik Mahnig – schlagzeug

31.5., 21:30h
Cologne City Cats
„Jazz is there and gone. It happens“

Martin Gasser as
Bastian Stein trp
Leif Berger dr
Reza Askari b
Cino Palagliesu p

Jazz – O – Rama im Artheater Programm im April

7.4.2015,  21:30h

Dustin Carlson Cologne Quartet
„Sir Duke meets Miss Marple”
Brad Henkel – trumpet
Dustin Carlson – Guitar, compositions
Robert Landfermann- kontrabass
Dominik Mahning- drums

14.4.2015,  21:30h
pOllon
‪#‎trioistheshit‬
Theresia Philipp – sax
David Helm – bass
Thomas Sauerborn – drums

21.4.2015, 21:30
Six, Alps & Jazz
“von der Kindheit in den Bergen, seltsamen Tieren und den Genüssen des Lebens”
Matthias Schriefl tp, flh, euph, bflh, tuba, alph, voc
Johannes Bär tuba, euph, trp, flh, alphorn, trb, voc
Gregor Bürger fg, ts, cl, b-cl, bari, voc
Peter Heidl fl, picc, ts, cl, voc
Florian Trübsbach as, fl, cl, oboe, picc, schwegel, voc
Alex Morsey b, tuba, voc

28.4.2015, 21:30
HALF CAMOUFLAGE
„music eats art”
Paul Hubweber trb, voc, loops
Tamara Lukasheva voc, keys
Jens Düppe dr, perc, voc
für einen Bass auf der Session ist gesorgt!

Tamara Lukasheva gewinnt Jungen Deutschen Jazzpreis

Die Cologne Jazz Supporters gratulieren Tamara Lukasheva zum Gewinn des Jungen Deutschen Jazzpreis 2014 in Osnabrück. Sie ging aus fünfzig Formationen,  die sich aus Studierenden deutscher Jazz-Hochschulen unter dreißig Jahren rekrutiert haben, als Siegerin hervor. Die Wahlkölnerin und großartige Sängerin stammt aus der Ukraine und studierte in Odessa sowie Köln Gesang und Klavier.  2012 und 2013 war sie Mitglied im Bundesjazzorchester. Tamara Lukasheva ist in 2014 noch bei folgenden Gelegenheiten in Köln zu hören: 30.11.2014, 20 Uhr mit der Riaz Khabirpour Band im ABS 12.12.2014, 20 Uhr mit ”Matria” im Freiraum 18.12.2014, 20 Uhr mit dem Tamara Lukasheva Quartett im Nachtigal

Jazz-O-Rama im Artheater: Programm November 2014

4.11. 21:30h

MATRIA feat. Johannes Bär
“ein Vorarlberger Problembär in Köln”
Tamara Lukasheva – voc, p, mel, comp
Matthias Schriefl – viel blech, alphorn, voc, comp
Johannes Bär – noch mehr blech, alphorn, voc, beat box

11.11.
KARNEVAL – Kein Jazz-O-Rama

18.11. 21:30h
Daniel Daemen Quartet
“limited impossibilities”
Daniel Daemen – sax
Lucas Leidinger – piano
Reza Askari – bass
Etienne Nillesen – drums

25.11. 21:30h
Hairy Potter und die Gefangenen von Askariban
“Pure Vernunft darf niemals Siegen”
Leonhard Huhn – sax
Sebastian Müller – g
Philip Zoubek – synth
Reza Askari – bass
Etienne Nillesen – drums

Und zum Schluss noch eine Einladung für ein Spezialkonzert mit freiem Eintritt / Spenden erwünscht:

Am Fr., 28.11. um 20h
im Salon de Jazz
(Severinskloster 3a, direkt am Severinskirchplatz)
www.salondejazz.de

deeLinde Cello& Gesang
Claudia Schwab Violine& Gesang
Marie- Theres Härtel Viola& Gesang

Netnakisum wurde 2004 geboren, bespielte viele Bühnen und erlebte verschiedenste Länder, Kulturen und Menschen. Zu den Highlights gehören: USA; China, Algerien, England, Irland und Moldawien. Die Musikerinnen deeLinde, Marie- Theres Härtel und Claudia Schwab sind nicht nur von der wilden steirischen Volksmusikrevolution mitgerissen worden, sondern auch von
allen Musikstilen wie Klassik, Fusion, Weltmusik, Hip Hop, Punk, Free Jazz und Elektronik, die Netnakisum erklingen und swingen lassen wie nie zuvor:
etwas funky, groovy, von traditionell-bodensatzig und rockig bis
avantgardistisch. Improvisation liegt ihnen. Es gefällt ihnen ohne
Erwartungen Unerwartetes zu erleben, mit Tönen und Melodien zu spielen und mit Ihnen hinein zu tauchen in herrliche, ehrliche Saitenklänge und absolute Musik.
„Die faszinierenden Musikerinnen von Netnakisum verschmelzten Musikstile einzigartige, eigenwillig und doch wunderschön und sie spielten exzellente Eigenkompositionen.“ (Appenzell24.ch /2013)